News

Samstag, 18.10.2014, 16.00 Uhr
Vorbericht SV Weitenung-SV Sasbach

Heiß her geht es bereits seit dem ersten Spieltag in der Bezirksliga Baden-Baden. Nach zehn Spieltagen trennen das Schlusslicht FV Steinmauern, mit stolzen neun Punkten auf der Habenseite, und Tabellenführer Phönix Durmersheim (19 Punkte) sage und schreibe gerade einmal zehn Punkte. Dazwischen ist jede erreichbare Punktzahl mindestens einmal von einer Mannschaft verbucht. Eine Begebenheit, die so eher selten festzustellen ist. Ein Symbol für die Ausgeglichenheit der Liga ist zum einen der SV Sasbach um Spielertrainer Rene Retsch. Nach einer 0:3 Pleite beim VfB Gaggenau und zuvor zwei weiteren Niederlagen in Unzhurst und zuhause gegen Durmersheim, rehabilitierte man sich mit einem bemerkenswerten 3:0 gegen den SV Ottenau. Dreimal trug sich dabei Sturmcrack Arthur Kissner in die Torschützenliste ein, der die Partie bereits nach 38 Minuten zugunsten der Gastgeber entschieden hatte. In Summe zeichnete er sich bereits für sieben der zehn grün-weißen Erfolgserlebnisse verantwortlich. Hier wiederum zeigt sich auf Weitenunger Seite eine markante Ausgeglichenheit. Top-Torschütze ist nach wie vor Marco Nock mit vier Treffern. Im Verfolgerfeld darf regelmäßig ein anderer für Jubel sorgen. Bereits fünf Siege konnte Blau-Weiß diese Spielzeit einfahren, musste aber bei einem Remis gegen Plittersdorf auch vier Niederlagen einstecken. Für einen Aufsteiger eine respektable Leistung. Dennoch täte man gut daran, zuhause gegen den SVS dreifach zu punkten. Dürr, Engel, Gerber, Apfelböck und Co. werden dem etwas entgegensetzen zu haben. SG

zurück...